Paris Saint-Germain :Neymar siegt in Prozess um Namensrechte


Superstar Neymar hat vor Gericht einen Erfolg erzielt: Paris St. Germains Ausnahmekönner gewann einen Prozess, in dem es um seine Namensrechte ging.

  • Andre OechsnerMittwoch, 15.05.2019
Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Während es in dieser Saison sportlich weniger gut für Neymar läuft, hat der Superstar zumindest vor einem EU-Gericht in Luxemburg einen Erfolg erringen können.

Im Prozess ging es um den portugiesischen Geschäftsmann Carlos Moreira, der gegen das Verbot zur Nutzung der Marke Neymar geklagt hatte.

Im Urteilsspruch wurde verkündet, dass Moreira mit Arglist und Täuschungsabsicht gehandelt habe.

Vier Jahre zuvor hatte Moreira beantragt, den Namen des Superstars als Marke für Kleidung, Schuhe und Hüte nutzen zu dürfen. Durch Neymars Antrag wurde die beantrage Registrierung nun widerrufen.

Moreira wurde mit der Behauptung vorstellig, er habe die Registrierung nur wegen des klangvollen Namens "Neymar" beantragt und dabei nichts von der Popularität des Spielers gewusst.

Das ist jedoch wenig glaubhaft: Moreira wollte sich ebenfalls die Marke Iker Casillas schützen lassen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige