Paris Saint-Germain :Neymar soll nicht kommen: Warum Real Madrid zweifelt

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Laut der Sporttageszeitung MARCA versuchte Real Madrid im vergangenen Sommer Neymar ins Bernabeu zu holen, konnte die  geforderte Ablösesumme aber nicht zahlen, weil man keine finanzkräftigen Käufer für Gareth Bale und James Rodriguez fand.

Neymar, an dem auch der FC Barcelona dran war, blieb bei Paris Saint-Germain. Wechselwillig ist der Südamerikaner nach wie vor - trotz des Verbleibs.

Im Transfersommer 2020 dürfte Neymar einen weiteren Versuch starten, den Parc des Princes zu verlassen. In Richtung Real Madrid wird es für ihn aber nicht gehen, sagt Eduardo Inda.

Der Chef der Onlinezeitung OKDIARO erklärte bei EL CHIRINGUITO DE JUGONES: "Neymar wird niemals zu Real Madrid gehen."

Den Grund lieferte der Journalist und Verleger hinterher: "Die medizinische Abteilung von Madrid hat Zweifel an Neymar. Sie sparen sich die Millionen für Mbappe oder Pogba auf."

Neymar hatte sich in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils schwer verletzt und musste monatelang zuschauen. Aktuell muss er erneut eine Zwangspause einlegen - aller Voraussicht nach einen Monat lang.

» Wegen Kylian Mbappe: PSG-Manager genervt von Real Madrid

» Kylian Mbappe: Real Madrid plant Weltrekord-Transfer

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige