Paris Saint-Germain :Neymar wird emotional, als er über sein Verhältnis zu PSG spricht

Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Anzeige

In aller Öffentlichkeit kommunizierte Neymar in diesem Sommer seinen Wechselwunsch. Ziel war es, so schnell wie möglich zum FC Barcelona zurückzukehren.

Sein Ex-Klub und Paris Saint-Germain wurden sich am Ende aber nicht einig. Der Abschied scheiterte.

Nach dem Spiel gegen Girondins Bordeaux (1:0), bei dem Neymar mit dem einzigen Treffer erneut zum Matchwinner avancierte, sprach der Superstar über die Beschaffenheit seiner Gefühle.

Die Beziehung zwischen ihm und den Fans sei wie mit einer Verlobten, begann der 27-Jährige im Nachklapp.

Und weiter: "Wenn du dich mit ihr nicht verstehst, kannst du mit ihr nicht reden. Aber danach wird mit viel Liebe und Kuscheln alles wieder normal."

Neymar sei in Paris, "um PSG mein Leben zu geben und meine Rolle als Spieler zu erfüllen". Diese erfüllte er seit seiner Rückkehr außerordentlich gut.

Anzeige

Drei Tore in vier Spielen sprechen ihre eigene Sprache. PSG-Trainer Thomas Tuchel führte derweil aus, dass sich an seinem Verhältnis zu Neymar aufgrund der Never Ending Story nichts geändert habe.

"Ich kannte seinen Wunsch zu gehen, er wusste, dass ich das nicht wollte. Für mich war es weder der richtige Moment noch die richtige Entscheidung", so der deutsche Übungsleiter.

» Thiago Motta winkt erster Trainerposten

» Christian Eriksen: PSG steigt ins Werben um den Spurs-Star ein

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige