Neymar trägt Brasiliens WM-Hoffnung auf "Stern sechs"

07.11.2022 um 17:33 Uhr - Update: 19:14 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/fecbacecebbcddebdbceb
WM-2022: Neymar führt Brasiliens Aufgebot an - Foto: AFP/SID/CARL DE SOUZA
Weiterlesen nach dem Video

Angeführt vom seit Wochen glänzend aufgelegten Superstar Neymar, aber wie schon in Russland vor vier Jahren ohne eine einzige Kraft aus der Fußball-Bundesliga will Rekord-Champion Brasilien in Katar nach seinem sechsten WM-Stern greifen. Nationaltrainer Tite mischte im 26er-Kader gestandene Namen wie Daniel Alves und Thiago Silva mit neuen Hoffnungsträgern wie den Stürmern Vini Jr. und Rodrygo von Champions-League-Sieger Real Madrid.

Der 61-Jährige, der vor vier Jahren bei der "Hexa"-Jagd im Viertelfinale an Belgien gescheitert war, testete im aktuellen WM-Zyklus 84 Spieler in 50 Partien, spielte dabei 35 Mal gegen südamerikanische Rivalen und nur ein einziges Mal gegen einen Europäer (Tschechien). Brasilien marschierte ohne Niederlage durch die Eliminatorias.

Der fünfmalige Weltmeister startet am kommenden Montag die WM-Vorbereitung im Trainingszentrum von Juventus Turin und reist am 19. November nach Doha. Fünf Tage später folgt der Auftakt gegen Serbien. Weitere Gegner in der Gruppe G sind die Schweiz (28. November) und Kamerun (2. Dezember). - Das WM-Aufgebot Brasiliens:

Tor: Alisson Becker (Liverpool), Ederson (Manchester City), Weverton (Palmeiras)

Abwehr: Daniel Alves (Pumas Mexiko-Stadt), Danilo, Bremer, Alex Sandro (alle Juventus Turin), Marquinhos (Paris St. Germain), Thiago Silva (Chelsea), Eder Militao (Real Madrid), Alex Telles (FC Sevilla)

Weiterlesen nach dem Video

Mittelfeld: Casemiro, Fred (beide Manchester United), Fabinho (Liverpool), Bruno Guimaraes (Newcastle), Lucas Paqueta (West Ham), Everton Ribeiro (Flamengo)

Angriff: Neymar (Paris St. Germain), Vini Jr, Rodrygo (beide Real Madrid), Richarlison (Tottenham), Raphinha (Barcelona), Antony (Manchester United), Gabriel Jesus, Gabriel Martinelli (beide Arsenal), Pedro (Flamengo).

WERBUNG