FC Barcelona :Neymar-Transfer: PSG kommt Barça entgegen


Neymar will Paris Saint-Germain verlassen. Das hat Sportdirektor Leonardo bestätigt. Ein Barça-Vize hat bereits erklärt: Neymar will zurück zu Barça. Präsident Josep Maria Bartomeu gießt kein Öl ins Feuer.

  • Fabian BiastochMontag, 29.07.2019
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

In der ewigen Transferposse um Neymar hat sich Barcelonas Präsident Josep Maria Bartomeu zurückhaltend geäußert.

"Ich lese, was in den Zeitungen steht und dort steht viel", erklärte der Chef der Katalanen bei RADIO MONTE CARLO.

"Aber das einzige, was wirklich eindeutig ist,  ist das Neymar ein Spieler von Paris Saint-Germain ist und wir sehr großen Respekt vor PSG haben. Mehr gibt es nicht zu sagen."

In den zurückliegenden Wochen wurde viel über einen Wechsel Neymars zurück zum FC Barcelona spekuliert, den er 2017 für 222 Millionen Euro für die Franzosen verlassen hatte.

PSG soll nun mindestens 200 Millionen Euro für Neymar verlangen. Barça biete allerdings nur einen Spielertausch, zum Beispiel mit Philippe Coutinho oder Ivan Rakitic.

Französischen Medienberichten zufolge kommt Paris Barça nun entgegen. Paris soll mittlerweile bereit sein, neben einer Ablöse auch Spieler als Tauschware zu akzeptieren.

Video zum Thema

Indes schwärmte der Barca-Präsident von Antoine Griezmann als wichtigen Baustein für die Ära nach Lionel Messi.

"Er gehört zu den fünf, sechs besten Spielern der Welt", lobte er den Franzosen. "Es bestand die Möglichkeit ihn zu holen und wir hatten keinerlei Zweifel. Wir müssen für die Zukunft die bestmöglichen Spieler verpflichten."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige