Paris Saint-Germain :Neymar und Dani Alves fordern Coutinho-Kauf


Gerücht Allein der Titel in der Ligue 1 reicht Paris St. Germain schon lange nicht mehr. Um die Mission Champions League erneut in Angriff nehmen zu können, stehen Neuinvestitionen an. Neymar soll sich im Zuge dessen einen Landsmann vom FC Barcelona wünschen.

  • Andre OechsnerFreitag, 17.05.2019
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Auch Neymar ließ seiner Enttäuschung nach dem verlorengegangenen Pokalfinale gegen Stade Rennes (7:8 n.E.) freien Lauf, in dem er unnötigerweise einen Fan attackierte und daraufhin für den Rest der Saison gesperrt wurde.

Dass PSG in diesem Sommer noch mal auf große Einkaufstour geht ist – bei lukrativen Einnahmen – sehr wahrscheinlich.

Laut PARIS UNITED hat Neymar bei den Vereinsbossen den Wunsch hinterlegt, sich Philippe Coutinho in den eigenen Reihen zu wünschen.

Nicht nur Neymar soll sich für Coutinho aussprechen, auch Rechtsverteidiger Dani Alves schwärmt vom Barça-Kicker.

"Ich würde ihn immer in meine Mannschaft holen, aber ich habe nicht das nötige Geld", scherzte der brasilianische Nationalspieler.

Stolze 135 Millionen Euro zahlte Barça vor rund eineinhalb Jahre für Neymars Landsmann. Wirklich zurechtgefunden hat sich Coutinho bis heute nicht.

Video zum Thema

Unter Ernesto Valverde wechselt der Flügelstürmer zwischen Bank und Startelf.

Die Beziehung zwischen PSG und Barça sei jedoch nicht die beste, was den vermeintlichen Deal jäh stoppen könnte, heißt es. In den vergangenen Transferperioden lieferten sich die Klubs zahlreiche Duelle.

Barcelona und PSG hatten sich unter anderem bei Marquinhos, Thiago Silva, Marco Verratti, Adrien Rabiot und Frenkie de Jong in dem Haaren. 2017 schnappte PSG bei Neymar zu.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige