Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Paris Saint-Germain :Neymar vermisst Messi und Luis Suarez

  • Fabian Biastoch Dienstag, 05.03.2019

PSG-Superstar Neymar (27) denkt auch fast zwei Jahre nach seinem Abschied vom FC Barcelona noch immer häufig an seine ehemaligen Weggefährten Luis Suarez und Lionel Messi.

Werbung

Als Neymar noch beim FC Barcelona gespielt hat, hatte er vor allem zwei Bezugspersonen, die er nun jeden Tag vermisst.

"Er war ein ganz besonderer Mensch für mich in Barcelona. Als es mit nicht gut ging, hat er mich an die Hand genommen", erinnerte sich der 27-Jährige bei TV GLOBO an Lionel Messi.

"Der beste Spieler der Welt hat mir Mut gemacht und gesagt, ich solle nicht zu schüchtern sein und brauche vor ihm oder jedem anderen im Team keine Angst haben."

Im Dezember betonte Messi, dass er eine Rückkehr Neymars zum FC Barcelona sehr begrüßen würde.

Der Brasilianer hatte die Katalanen im Sommer 2017 für die Rekordablösesumme von 222 Millionen Euro für ein Engagement bei Paris Saint-Germain verlassen.

Seitdem gibt es immer wieder Rückkehrgerüchte. Und beide haben noch immer Kontakt.

"Wir schreiben, wir scherzen, auch wenn wir so weit voneinander entfernt sind", erklärte Neymar weiter, den auch mit Luis Suarez eine besondere Beziehung verbindet.

"Diese zwei Kerle werde ich mein Leben lang nicht vergessen. Sie haben mir mein Fußballleben gerettet und sind in meinem Herz."

Werbung

Immer wenn Messi über die Rückkehr Neymars spreche, muss er tief atmen, gibt der Brasilianer zu: "Aber heute in Paris habe ich andere Herausforderungen."

Eine neue Herausforderung würde Real Madrid dem Südamerikaner gerne bieten. Real-Präsident Perez buhlt um Neymar.

Allerdings erteilten Neymars Berater und Vater sowie PSG-Nasser Al-Khelaifi den Spekulationen um einen Wechsel zu den Königlichen zuletzt eine Absage. Neymar selbst hält sich eine Hintertür offen.

"Real ist einer der größten Klubs der Welt. Jeden würde es reizen, dort aufzulaufen. Aber ich bin sehr glücklich in Paris", sagte der teuerste Fußballer der Welt.

Neymar weiter: "Was in der Zukunft passieren kann, weiß niemand. Ich möchte Paris nicht verlassen, aber die Dinge können sich schnell ändern. Keiner weiß, was in drei Monaten passiert."

Werbung

Paris Saint-Germain

Weitere Themen