FC Liverpool :"Nicht glücklich bei Liverpool": Landsmann heizt Causa Mohamed Salah an

mohamed salah 2020 107
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

Braut sich da etwa was zusammen an der Anfield Road? Man wisse nie, was in der Zukunft passieren werde, entgegnete Mohamed Salah der spanischen AS auf die Frage, wie er denn zu einem Wechsel zu Real Madrid oder dem FC Barcelona stehen würde. Seine Zukunft beim FC Liverpool liege in den Händen des Klubs, fügte er wenig später an.

"Er hat mir die Gründe genannt, aber das sind Geheimnisse"

Der frühere ägyptische Nationalspieler Mohamed Aboutreika verschärft die Situation. Der 42-Jährige berichtet von einem Telefonat mit Salah, in dem er davon unterrichtet wurde, dass dieser in Liverpool nicht glücklich sei: "Er hat mir die Gründe genannt, aber das sind Geheimnisse und ich kann darüber in der Öffentlichkeit nicht sprechen."

Tatsächlich war der Groll groß am vergangenen Wochenende. Jürgen Klopp ließ seinen Starspieler beim 7:0 gegen Crystal Palace zunächst auf der Bank. Als Einwechsler schoss sich Salah mit einem Doppelpack sowie einer Torvorlage wenig später den Frust von der Seele.

mohamed salah 2020 12002
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Hintergrund


Aboutreika führt zudem auf, dass es Salah missfalle, dass er beim Champions-League-Duell gegen den FC Midtjylland (1:1), bei dem größtenteils B-Spieler zum Einsatz kamen, nicht die Kapitänsbinde tragen durfte. "Meiner Meinung nach erwägt Liverpool, ihn aus wirtschaftlichen Gründen zu verkaufen", feuert Aboutreika in die Gerüchteküche.

Mo Salah spielt erneut eine starke Saison

Einfluss auf Salahs sportliche Leistungen hat die angebliche Unzufriedenheit allerdings nicht. Mit 16 Toren und vier Vorlagen spielt der 28-Jährige einmal mehr eine überragende Saison. Salahs Vertrag in Liverpool ist noch bis 2023 datiert. Er selbst sagte, dass er sich nur auf das sportliche Geschehen konzentriere und, "ich wiederhole, alle Rekorde im Verein" brechen wolle.