FC Barcelona :"Nicht mal angerufen": Quique Setien legt gegen Barça nach

quique setien 2020 1001
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Quique Setien hat sein Ausscheiden beim FC Barcelona scheinbar immer noch nicht verkraftet. Der 62-Jährige ist offenbar bereit, rechtliche Schritte gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber einzuleiten.

Wie das CATALUNYA RADIO berichtet, ist Setien mit der von Barça angebotenen Entschädigung nicht einverstanden und erwägt deshalb, vor Gericht zu ziehen. Setiens Vertrag in Barcelona war auf zwei Jahre ausgelegt worden. Nach acht Monaten folgte die vorzeitige Trennung.

Hintergrund


Setiens damalige Assistenten sollen sich bereits mit Barça auf eine Einmalzahlung verständigt haben. Der ehemalige Cheftrainer zeigt sich davon aber offenbar unbeeindruckt. Dies dürfte in der Vorgehensweise der Klubseite begründet liegen.

"Barça hat mich nicht entschädigt und auch nichts angeboten. Sie haben mich nicht einmal angerufen, um mir mitzuteilen, dass ich entlassen wurde", sagte Setien gegenüber RADIO MARCA.