Champions League :"Hässliche Dinge gesagt": Pep Guardiola reagiert auf Porto-Vorwürfe

josep guardiola 2020 9003
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Sergio Conceicao spart nicht mit Kritik am Verhalten von Pep Guardiola. "Die Haltung von Herrn Guardiola während des Spiels war nicht sehr angenehm, die der City-Bank ebenso", haderte Conceicao.

Conceicao tadelte außerdem Guardiolas Umgang mit dem Schiedsrichtergespann sowie den auf den Platz befindlichen Spielern. Der Trainer von Manchester City soll sich abwertend über Portugal geäußert haben. "Er sprach mit hässlichen Worten über unsere Land. Das konnte ich so nicht stehen lassen", meint Conceicao.

Porto fühlte sich von den Unparteiischen unfair behandelt. Conceicao und Co. waren mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden. "Der Schiedsrichter hatte einen enormen Einfluss auf das Spiel", schimpft der Übungsleiter.

josep guardiola 2020 06 03
Foto: Goran Jakus / Shutterstock.com

Um seine Chance auf den Einzug in das Achtelfinale zu wahren, sollte Porto am Dienstag kommender Woche sein Heimspiel gegen Olympiakos Piräus gewinnen. Die Griechen meisterten ihre Heimaufgabe gegen Olympique Marseille (1:0) und haben bereits drei Punkte auf dem Konto.

Hintergrund


Guardiola reagiert auf Vorwürfe von Conceicao

Manchester City muss in der kommenden Woche gegen Marseille ran. Zuvor steht die Premier-League-Aufgabe gegen West Ham United an. Im Vorfeld der Partie reagierte Pep Guardiola auf die Vorwürfe seines Trainerkollegen.

"Nun, wir wollten nicht, dass es unschön wird", sagte er. "Er (Conceicao, Anm. d. Red.) glaubt, dass wir es waren. Vielleicht hat er Recht. Ehrlich gesagt, glaube ich das aber nicht. Ich bin zufrieden damit, wie wir uns von Minute eins bis Minute 90 verhalten haben."