Schalke 04 :Niederlage im Nebel: Schalker Siegeszug gestoppt

sid/d71bb1bf457ef0cdb3ec28a2c43d60c2a513b8b8
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Drei Tage nach dem bitteren Pokal-Aus beim Drittligisten 1860 München unterlag der Bundesliga-Absteiger beim 1. FC Heidenheim 0:1 (0:0) und verpasste den fünften Liga-Sieg nacheinander.

Oliver Hüsing (89.) sorgte dafür, dass die Königsblauen mit 22 Punkten auch nach dem 12. Spieltag auf dem dritten Tabellenrang liegen. Heidenheim (18) stoppte nach drei Niederlagen seine Negativserie und rangiert im Mittelfeld.

Hintergrund

Bei zunehmendem Nebel auf der Ostalb fanden beide Teams vor 10.000 Zuschauern nur sehr schwerlich in die Partie. Im Schalker Mittelfeld gab Kapitän Danny Latza sein Startelf-Comeback nach Knieverletzung.

Doch die erste starke Aktion zeigten die Gastgeber. Heidenheims Tobias Mohr (16.) setzte mit einem wuchtigen Lattentreffer ein Ausrufezeichen. Doch es blieb bei viel fruchtlosem Schalker Ballbesitz die aufregendste Szene der ersten Hälfte.

Nach dem Seitenwechsel starteten die Heidenheimer druckvoller und prüften Martin Fraisl sogar gleich mehrfach. Dann musste der S04-Torwart nach einem Freistoß von Mohr und dem Kopfball des Innenverteidigers Hüsing doch sein erstes Liga-Gegentor hinnehmen.

Video zum Thema