Gerüchte um Gini Wijnaldum :Niederländische Invasion? Ronald Koeman an 3 Landsleuten dran

imago ronald koeman 2020 08
Foto: Cordon Press/Miguelez Sports / imago images

Dass mit dem Anstellen von Ronald Koeman als neuem Cheftrainer des FC Barcelona schnell Gerüchte um mögliche Neuzugänge mit niederländischer Herkunft aufkommen werden, war zu erwarten. Schließlich amtete Koeman zuvor zweieinhalb Jahre als Bondscoach. "Es gab schon immer eine enge Verbindung zwischen dem FC Barcelona und den Niederlanden", ließ Koeman dementsprechend bereits anklingen.

Donny van de Beek (23, Ajax Amsterdam) soll ein Wunsch-Neuzugang des neuen Chefcoachs sein. Und offenbar nicht der einzige. Laut dem ALGEMEEN DAGBLAD will der Barça-Coach Georginio Wijnaldum. Koeman habe dem Nationalspieler dazu geraten, nichts an seiner aktuell vorherrschenden Vertragsbindung mit dem FC Liverpool zu ändern.

Wijnaldums Vertrag beim Englischen Meister läuft Ende Juni kommenden Jahres aus. Eine Kurzanalyse des aktuellen Barça-Kaders zeigt jedoch, dass vor allem in Wijnaldums Einsatzgebiet, dem zentralen Mittelfeld, ein Überangebot gegeben ist.

georginio wijnaldum 2020 100
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Wijnaldum nahm bei der niederländischen Elf stets eine wichtige Rolle in Koemans Spielsystem ein. Aber auch Jürgen Klopp setzt voll auf die Dienste des 29-Jährigen. Ohnehin: Bevor Barça keine Spieler veräußert hat, wird es auf der Zugangsseite zu keiner Bewegung kommen.

Hintergrund


Dass Gini Wijnaldum und Koeman viel voneinander halten, ist bekannt. Der Liverpooler bedankte sich bei seinem Ex-Boss auf TWITTER für die gemeinsame Zeit. "Herzlichen Glückwunsch zum neuen Job und viel Glück. Danke für die letzten zwei Jahre als unser Trainer", so der 29-Jährige.

Koeman auch an Memphis Depay dran?

Neben Wijnaldum  und  van de Beek wird noch ein dritter Niederländer mit Barcelona in Verbindung gebracht. Laut RAC1 würde Koeman seinen Kader gerne mit Memphis Depay (26) von Olympique Lyonnais verstärken.

memphis depay 2019 10 3
Foto: /

Der Angreifer scheiterte einst bei Manchester United, macht seit seinem Wechsel nach Frankreich jedoch eine gute Figur (53 Tore in 136 Spielen). Memphis ist Mannschaftskapitän, sein Vertrag läuft 2021 aus. Unter Koeman lief er in der Elftal meist als Mittelstürmer auf.

Barça zahlt fünf Millionen für Ronald Koeman an Oranje

Damit der Wechsel von Ronald Koeman vom niederländischen Fußballverband zu den Blaugrana überhaupt zustande kam, musste Geld in die Hand genommen werden.

Der 57-Jährige hatte sich zwar eine Ausstiegsklausel zusichern lassen für den Fall, dass Barcelona anklopft. Allerdings wäre diese erst nach der Europameisterschaft gültig gewesen. Laut LA VANGUARDIA nahm Barça vier bis fünf Millionen Euro in die Hand, um den Coach loszueisen.

Koeman soll einen Teil der Ablösesumme selbst beitragen, indem er der Tageszeitung zufolge auf Teile seines Gehalts in seinem bis 2022 gütigen Vertrag verzichtet.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!