Er will Manuel Neuer beerben :Christian Früchtl: So will er zur Nummer 1 beim FC Bayern werden

imago christian fruchtl 2020 07
Foto: Revierfoto / imago images

In der abgelaufenen Saison fand sich Christian Früchtl nur einmal im Profikader des FC Bayern wieder. Im DFB-Pokalhalbfinale gegen Eintracht Frankfurt (2:1) war er dann allerdings doch wieder zum Zuschauen gezwungen.

Früchtls Vertrag an der Säbener Straße ist noch bis 2022 gültig. Wie der KICKER berichtet, würde sich der 20-Jährige gerne an einen europäischen Erstligisten oder einen attraktiven Zweitligisten verleihen lassen, um dort erstens Spielpraxis zu sammeln und zweitens den nächsten Entwicklungsschritt zu vollziehen.

Weiter heißt es, Früchtl verfolge den Plan, bei Vertragsende von Manuel Neuer 2023 zurückzukehren und den Kampf um den Posten als Nummer eins anzugehen. Angebote sollen Früchtl zwar vorliegen. Etwas Passendes sei bisher allerdings nicht dabei gewesen.

Hintergrund


Spekuliert wurde bereits über ein Engagement beim Bundesliga-Absteiger SC Paderborn. Ebenfalls thematisiert wurde ein Wechsel zum Karlsruher SC, der in diesem Sommer seine Stammkraft Benjamin Uphoff verliert, der seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert hatte.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!