Nach Punkten :Nur zwei Juve-Trainer waren schlechter als Andrea Pirlo

andrea pirlo juventus
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Als durchsickerte, dass Juventus Turin Maurizio Sarri nach nur einem Jahr entlassen werde, häuften sich schnell klangvolle Trainernamen. Der ewige Meister Italiens entschied sich jedoch überraschenderweise für die Lösung Andrea Pirlo.

Das Resümee vor der Weihnachtspause fällt ernüchternd aus. Juve belegt in der Meisterschaft lediglich Platz 6, der Rückstand auf den Spitzenreiter AC Mailand beträgt bei einem Spiel weniger bereits zehn Punkte.

FOOTBALL ITALIA zufolge haben zu diesem Zeitpunkt lediglich Gigi Delneri in der Saison 2010/11 und Max Allegri im Jahr 2015 schlechter abgeschnitten. Juve sammelte lediglich 24 Punkte nach 13 Spielen. Der diesjährige negative Höhepunkt war das 0:3 gegen den AC Florenz.

Hintergrund


Delneris Team hatte damals 23 Punkte aus den ersten 13 Spielen geholt und wurde am Ende Siebter. Allegri hatte es geschafft, nach 21 Punkten aus 13 Spielen sogar noch Meister zu werden. Der vor der Saison geschasste Sarri hatte übrigens zehn Punkte mehr als Pirlo.

Noch halten sich die Kritiker öffentlich weitgehend zurück. Der 41-Jährige ist mit dem Hinweis engagiert worden, ihm durchaus eine gewisse Zeit zur Eingewöhnung zuzugestehen. Am 3. Januar geht es mit dem Heimspiel gegen Udinese Calcio weiter. Für Pirlo gilt dann einmal mehr: verlieren verboten.