Anzeige

Nuri Sahin :»Viele werden nach England gehen

nuri sahin turkei
Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com
Anzeige

"Viele Spieler werden nach England gehen, das ist auch klar, wenn man in Deutschland zwei Millionen und in England fünf verdienen kann", sagte der türkische Nationalspieler gegenüber der Bild-Zeitung.

Die Premier League hatte einen Rekord-TV-Vertrag ausgehandelt und so seine finanzielle Vormacht weiter gesteigert. Im Sommer ging unter anderem Kevin de Bruyne für 75 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Manchester City.

Doch auch die Mittelklasse-Klubs haben hohe Kaufkraft. Ex-Bayer Xherdan Shaqiri ging beispielsweise von Inter Mailand zu Stoke City. Abstiegskandidat Sunderland holte im Winter Jan Kirchhoff von Bayern München.

Nuri Sahin zeigt Verständnis. "Dann ist es manchen Spielern auch egal, ob du Champions League spielst, oder mit Aston Villa oder Sunderland beispielsweise gegen den Abstieg. Aber das kann man auch keinem übel nehmen."

Es gebe ja auch Fußballer, "die mit 26, 27 Jahren nach Dubai oder Katar gehen", gab der gebürtige Lüdenscheider zu Bedenken.

Folge uns auf Google News!