Paris Saint-Germain :Ohne Messi und Neymar: PSG fährt Pflichtsieg über Straßburg ein

sid/147dc317e96f000a81e1c83463cf01dc4dad5ac2
Foto: AFP/SID/BERTRAND GUAY
Werbung

Auch ohne den frisch verpflichteten Superstar Lionel Messi ist der französische Fußball-Spitzenklub Paris St. Germain mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel perfekt in die neue Saison gestartet. Das Starensemble, bei dem auch Neymar und Sergio Ramos nicht im Kader standen, fuhr gegen Racing Straßburg nach komfortabler Halbzeitführung einen 4:2 (3:0)-Erfolg ein. 

Mauro Icardi (3.), Kylian Mbappe (25.), Julian Draxler (27.) und Pablo Sarabia (85.) erzielten die Tore für das Team von Trainer Mauricio Pochettino. Die Treffer von Kevin Gameiro (53.) und Ludovic Ajorque (64.) machten die Partie in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich noch einmal spannend.

Hintergrund

Die Pariser, bei denen auch Thilo Kehrer in der Startformation stand, werden laut Trainer Pochettino noch bis Ende August auf Messi verzichten. Der nach 21 Jahren beim spanischen Topklub FC Barcelona in die französische Hauptstadt gewechselte Superstar solle "Schritt für Schritt" herangeführt und "für sein Debüt fit gemacht werden".

Video zum Thema