Edel-Bankdrücker :Olivier Giroud: Didier Deschamps spricht sich für Wechsel aus

olivier giroud 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

App laden!

Lade unsere App

Olivier Giroud ist bei Chelsea hinter Tammy Abraham nur die zweite Wahl auf der Mittelstürmer-Position. Zudem kämpft auch Michy Batshuayi um Spielanteile.

Weltmeister Giroud ist enttäuscht von seiner geringen Spielzeit - und liebäugelt mit einem Vereinswechsel. Rückendeckung erhält er von seinem Nationaltrainer.

Didier Deschamps erklärt gegenüber der L'EQUIPE:  "Seine Situation bei Chelsea hat sich seit zwei Monaten nicht geändert. Es wäre natürlich besser für Olivier, zu einem Verein zu gehen, in dem er mehr Spielzeit bekommt."

Der Erfolgscoach der Equipe Tricolore weiter: "Wenn er bei Chelsea nicht spielen kann, sollte er woanders hingehen. Das wird seine Entscheidung sein."

Gespräche mit Inter Mailand laufen Medienberichten zufolge bereits. Dort fällt in Alexis Sanchez seit Wochen ein Hochkaräter aus.

Anzeige

Geschäftsführer Beppe Marotta erklärte allerdings unlängst, dass die Nerazzurri genügend Stürmer im Kader hätten, als er nach einer möglichen Rückkehr von Gabigol (23, an Flamengo Rio de Janeiro verliehen) befragt wurde.

Olivier Giroud, dessen Vertrag an der Stamford Bridge am Saisonende ausläuft, wird auch bei Crystal Palace und Borussia Dortmund als Winter-Neuzugang gehandelt.

Giroud war Anfang 2018 vom FC Arsenal zu den Blues gewechselt. Seitdem machte er 70 Partien (19 Tore, 13 Vorlagen).