Chelsea :Olivier Giroud: Lockruf aus der Heimat

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Nach Girondins Bordeaux und Olympique Lyon tut sich für Olivier Giroud in seiner französischen Heimat eine weitere Zukunftsoption auf. Nizza liebäugelt mit einer Verpflichtung des Mittelstürmers.

"Er steht kurz vor dem Ende seines Vertrages, in seinem Alter ist er immer noch gut", sagte Präsident Gauthier Ganaye gegenüber TELEFOOT.

Eine Zusammenarbeit mit Giroud sei "möglich", so der Boss, werde aber auf jeden Fall "sehr teuer."

Olivier Giroud ist wechselwillig, bekam allerdings jüngst die Ansage von Maurizio Sarri, dass Chelsea seine Option auf Vertragsverlängerung ziehen werde.

Der Weltmeister bleibt gelassen: "Ich mache nur meinen Job und wir werden sehen, was passiert."

Aber natürlich sei klar, dass er eine "größere Rolle" als aktuell spielen wolle: "Ich habe noch ein paar gute Jahre vor mir."

Anzeige

Olivier Giroud kommt in der Premier League kaum von Beginn an zum Einsatz, darf sich allerdings in der Europa League austoben.

Seine Bilanz international ist hervorragend: Mit zehn Toren führt Olivier Giroud die Torschützenliste der Europa League an.

Mit Chelsea steht er im Halbfinale und trifft dort auf Eintracht Frankfurt.

» Lampard greift durch: Das sind die Strafen beim FC Chelsea

» Verletzt! Christian Pulisic muss US-Boys absagen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige