Olympique Lyon :Lyon-Boss enthüllt: Real Madrid will Nabil Fekir

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Vor der Weltmeisterschaft schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, wann der Transfer von Nabil Fekir an die Anfield Road über die Bühne geht, doch dann scheiterte der Deal.

Liverpool hatte dem Vernehmen nach Bedenken wegen der Knieverletzung des französischen Nationalspielers aus dem vergangenen Jahr.

Olympique Lyon teilte offiziell mit, man habe die Verhandlungen mit Liverpool beendet. Nun erklärte Lyon-Präsident Jean-Michel Aulas, die Reds hätten zu lange gezögert.

Nabil Fekir steht in Lyon noch bis 2020 unter Vertrag. Nach der WM könnte er trotz des gescheiterten Liverpool-Transfers das Weite suchen.

"Es ist wahr, dass wir das Interesse vieler anderer Vereine geweckt haben, weil ein Wechsel zu Liverpool nicht geklappt hat – und das nicht nur von Real Madrid", sagte Aulas laut TRANSFERMARKT.

Nabil Fekir sei schließlich auch "ein außergewöhnlicher Spieler", lobte der Präsident sein Eigengewächs.

Anzeige

Sollte Fekir in der kommenden Saison für Olympique Lyon in Ligue 1 und Champions League auflaufen, würde er sich sehr freuen, so Aulas. Was dessen Zukunft betreffe, sei aber alles möglich.

Aulas weiter: "Ich hoffe, er wird bleiben, aber wenn er unbedingt gehen will, werden wir versuchen, den größten Klub zu finden, der zu seinem Level passt."

Nabil Fekir war in der vergangenen Saison einer der herausragenden Spieler der Ligue 1, er kam auf wettbewerbsübergreifend 23 Tore in 40 Spielen.

Anzeige

Der Lohn für diese Leistungen: Nationaltrainer Didier Deschamps holte Fekir in seinen WM-Kader.

Der Mannschaftskapitän von Lyon kam bisher in beiden Vorrundenspielen des Vize-Europameisters zum Einsatz.

Will Real Madrid sich die Dienste des Offensivakteurs zur kommenden Saison sichern, müssten sie wohl mindestens 65 Millionen Euro Ablöse einplanen.

» Real-Tribünenhocker Mariano Diaz vor Wüsten-Wechsel?

» Thibaut Courtois endlich bei Real Madrid angekommen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige