Olympique Lyon :Wohin verschlägt es Memphis Depay? Frank de Boer will sich nicht festlegen

memphis depay 2019 001
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Werbung

In den Zeitungen und Portalen gibt es keinen europäischen Topklub, der noch nicht mit einem potenziellen Transfer von Memphis Depay in Verbindung gebracht wurde. Kein Wunder, schließlich ist der Offensivstar allein schon aufgrund seiner Vertragslosigkeit eine äußerst attraktive Option.

"Ich sehe ihn bei jedem Topklub gut aufgehoben, wie Juventus Turin, dem FC Barcelona, Inter Mailand... Er wird sich entscheiden, dann werden wir ihm in die Mannschaft folgen, die er auswählt", erklärt Frank de Boer der italienischen TUTTOSPORT.

Hintergrund

Einfluss auf seine Leistungen wird der aktuelle Poker um seine Zukunft allerdings nicht nehmen. "Nein, ich kenne Memphis gut und ich weiß, dass er eine Top-Mentalität hat. Er wird sich von den Gerüchten nicht ablenken lassen", erklärt de Boer.

Spurlos vorbei gehen die ständigen Mutmaßungen um seine Zukunft aber wohl nicht. Das zeigt eine längere Durststrecke, die Depay inzwischen aber eindrucksvoll überwunden hat. Für Olympique Lyon kommt der Spielführer auf starke 29 Torbeteiligungen in 35 Meisterschaftsspielen.

Den Poker könnte am Ende der FC Barcelona für sich entscheiden. Laut MUNDO DEPORTIVO befindet sich Depay in der katalanischen Metropole bereits auf der Suche nach einem Domizil. Vor rund einer Woche soll er sich in Barcleona mit Familienmitgliedern und Freunden in Barcelona aufgehalten haben, um mehrere Häuser zu begutachten.

Video zum Thema