Juventus Turin :Oranje-Manager glaubt an Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Frenkie de Jong wechselte für 75 Millionen Euro zum FC Barcelona, Matthijs de Ligt für bis zu 85 Mio. zu Juventus Turin.

Beide Jungstars konnten in ihren neuen Vereinen noch nicht glänzen. De Jong ist zwar Stammspieler, ist aber noch nicht bei Barça angekommen.

Matthijs de Ligt saß zunächst auf der Juve-Bank, durfte dann nach der Verletzung von Giorgio Chiellini (Kreuzband) ran, machte aber Fehler gegen den SSC Neapel (4:3).

Nico-Jan Hoogma hält die Vereinswechsel seiner Landsleute aber für keine Fehler.

"Es ist richtig, dass sie den Schritt ins Ausland gewagt haben. Beide müssen sich nun beweisen", erklärte der Oranje-Sportdirektor gegenüber SPORTBUZZER.

Hoogma weiter: "Frenkie de Jong muss sich bei Barca hocharbeiten, zu einem Stammspieler und zu einem Entscheidungsspieler reifen. Matthijs de Ligt muss sich in Italien bei Juve durchsetzen, sich zu einem Führungsspieler entwickeln."

Beiden traue er dies zu, so der ehemalige Profi des Hamburger SV: "Auch die Nationalelf wird davon profitieren."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige