FC Barcelona :Ousmane Dembele: Berater dementiert Gerüchte - und schwört Barça Treue

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Moussa Sissoko hat sich deutlich gegen die Meldungen, sein Klient Ousmane Dembele habe sich im Senegal die schwere Oberschenkelverletzung zugezogen, positioniert.

"Das ist falsch. Er reiste nicht in den Senegal, sondern war in Rennes, im Haus seiner Mutter. Da bin ich mir hundertprozentig sicher", meint der Agent zur MUNDO DEPORTIVO.

Sissoko wunderte sich zudem über die Diagnose, Dembele habe sich eine Verletzung im linken Oberschenkel zugezogen und werden fünf Wochen pausieren müssen.

Der 22-Jährige hatte vor dem Spiel gegen Athletic Bilbao (0:1) eigentlich über Knöchelprobleme geklagt, nicht im Oberschenkel, sagt Sissoko.

Es werde aktuell versucht, Dembeles Image zu schaden, beschwert sich der Berater über Teile der Berichterstattung.

Ousmane Dembele soll nach dem Athletic-Spiel laut MARCA zudem einen Arzttermin geschwänzt haben, was bei den Barça-Bossen gar nicht gut angekommen sein soll.

Video zum Thema

Die Katalanen könnten Ousmane Dembele nach dem erneuten Fehltritt nun verkaufen, wird spekuliert. Juve soll neben PSG Interesse bekunden.

Doch Sissoko dementiert. "Ousmane ist ein Barcelona-Spieler und wird zu 1000 Prozent im Verein bleiben, er wird dort viele weitere Titel gewinnen", sagte der Spielervermittler laut MUNDO DEPORTIVO.

"Ousmane hat zu keinem Zeitpunkt vor, Barça zu verlassen, er will sich langfristig durchsetzen", so Sissoko weiter.

Barça gehen indes nach der Schockmeldung allmählich die Offensivspieler aus.

Kapitän Lionel Messi und Torjäger Luis Suarez fallen bereits verletzungsbedingt aus, Philippe Coutinho wurde am Montag offiziell beim FC Bayern vorgestellt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige