Borussia Dortmund :Paco Alcacer: Nach Atleti zeigt auch Sevilla Interesse

paco alcacer 2019 01 5
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Kehrt Paco Alcacer Borussia Dortmund den Rücken? Das Tischtuch zwischen dem Spanier und dem Tabellenvierten der Bundesliga soll komplett zerschnitten sein.

Einmal soll der 26-Jährige von Lucien Favre enttäuscht sein, weil der Schweizer ihn nicht mehr eingesetzt hatte. Zum anderen soll dem Spanier die Verpflichtung Erling Haalands nicht schmecken.

Daher will Paco Alcacer Borussia Dortmund schnellstmöglich verlassen, separiert sich laut SKY aktuell sogar vom Rest der Mannschaft.

Neben Atletico Madrid, das einen Ersatz für den an der Bandscheibe verletzten Diego Costa verpflichten will, soll laut des TV-Senders ein zweiter LaLiga-Klub seine Fühler ausstrecken.

Hintergrund


Demnach ist auch der FC Sevilla, der nach dem Wechsel von Munas Dabbur zur TSG Hoffenheim einen neuen Mittelstürmer sucht, interessiert.

Michael Zorc weiß aber nichts von einem Interesse oder gar einem Angebot des Tabellenvierten aus der Primera Division.

"Bei mir liegt nichts auf dem Tisch, worüber wir zu befinden hätten", sagte der Dortmunder Sportdirektor in der ARD.

Der BVB soll bereit sein, Alcacer gegen eine Zahlung von 40 Millionen Euro im Winter gehen zu lassen.

Der Spanier war im Sommer 2018 zunächst leihweise vom FC Barcelona gekommen und vor der Saison dann für 21 Millionen Euro verpflichtet worden. In 47 Pflichtspielen traf er 26-mal.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!