Borussia Dortmund :Paco Alcacer: Seine Ziele mit dem BVB


Haarscharf schrammte Borussia Dortmund in der Vorsaison am Meistertitel vorbei. Ein Umstand, der an vielen Egos kratzt – auch an dem von Paco Alcacer, der mit Toren dazu beitragen möchte, den Traum vom ersten Championat seit 2011/12 zu verwirklichen.

  • Andre OechsnerDonnerstag, 01.08.2019
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Paco Alcacer blickt auf eine äußerst erfolgreiche erste Saison im Trikot von Borussia Dortmund zurück.

Seine 18 Tore reichten am Ende trotz allem nicht für den Gewinn des Meistertitels, den sich mit zwei Punkten Vorsprung der FC Bayern holte.

"Wir waren so nah dran, einen großen Titel zu gewinnen, und das relativ einfach. Wir hatten zehn oder neun Punkte Vorsprung auf die Bayern", sagt Alcacer bei SKY SPORT.

Er erinnert sich ungern zurück: "Es war ein großer Vorsprung. Aber der Fußball hat seine Launen, und wir haben es nicht geschafft."

Es sei nicht genug gewesen, wenn man nur Zweiter wird, sagt er: "Wir wollen unsere Ziele erreichen. Ich versuche, mit Toren zu helfen, dass wir noch einen Platz in der Tabelle nach oben klettern."

Beim BVB hatten sie zuletzt öffentlich den Anspruch auf die Meisterschaft formuliert.

Video zum Thema

Zur ersten Standortbestimmung kommt es bereits am kommenden Wochenende. Samstags (20.30 Uhr) steht das Supercup-Finale gegen den FC Bayern an.

Alcacer brennt auf die Partie: "Wenn es etwas zu gewinnen gibt, ist es immer wichtig. Es geht um mehr als drei Punkte, es geht um einen Pokal."

Man wolle die gesamte Stadt glücklich machen, für alle sei es fantastisch, "dass wir das Spiel spielen dürfen", meint Alcacer, der nach einem Jahr Ausleihe für 21 Millionen Euro fest vom FC Barcelona losgeeist wurde.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige