Anzeige

FC Barcelona :Paco Alcacer und Andre Gomes: Ex-Barça-Manager erklärt Transfer-Flops

jeremy mathieu paco alcacer aleix vidal 3
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Im Sommer 2016 schlug der FC Barcelona gleich doppelt in Valencia zu: Andre Gomes und Paco Alcacer wechselten für insgesamt 67 Millionen Euro von den Fledermäusen nach Barcelona.

Keiner der beiden Profis steht noch bei Barça unter Vertrag. Gomes wurde an den FC Everton verkauft. Alcacer spielt mittlerweile für Villarreal, nachdem er zunächst für Borussia Dortmund aufgelaufen war.

Ex-Sportdirektor Robert Fernandez erklärt nun die Beweggründe für die Verpflichtung der beiden Valencia-Stars.

paco alcacer 2019 01 2
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Alcacer kommt mit Backup-Rolle nicht zurecht

"Wir haben verschiedene Möglichkeiten geprüft, sechs oder sieben Spieler, die Luis Suarez entlasten sollten", sagte Robert Fernandez: "Luis Enrique und ich hatten ein klares Profil, jung, nicht übermäßig teuer, entwicklungsfähig und bereit für den Konkurrenzkampf."

Paco Alcacer sei es  gewohnt gewesen, auf engem Raum zu spielen: "Und er hat einen guten Abschluss. Wir dachten, er würde sich ohne Probleme anpassen."

Doch Alcacer kam mit der Backup-Rolle nicht sonderlich gut zurecht. Folgerichtig kam es zur Trennung. Noch schlimmer lief es für Andre Gomes.

andre gomes 2
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Andre Gomes: "Druck bei Barça wie in der Hölle"

Der portugiesische Nationalspieler, an dem unter anderem auch Real Madrid dran war, kam mit dem Druck bei Barça nicht klar, sprach in einem Interview offen von einer "Hölle" im Cam Nou.

Robert Fernandez blickt zurück: "Niemand, nicht mal er selbst hat erwartet, dass es so kommt. Er hatte die Kraft, gegenüber den Medien offen zu sein, aber auf dem Platz konnte er nicht zeigen: 'Hier bin ich'".

Dabei habe Gomes beste Voraussetzungen gehabt. "Andre war 22 und hatte alles", so Robert Fernandez: "Er war stark und elegant, aber er hat die Situation nicht gut gemeistert. Er hat sehr gelitten. Wir alle haben es gespürt."

andre gomes 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Iniesta, Rakitic und Busquets wollen helfen – vergeblich

Auch die Hilfe von erfahrenen Spielern wie Ivan Rakitic, Sergio Busquets oder Andres Iniesta hätte nicht gewirkt, daher sei es die beste Lösung gewesen, sich zu trennen.

Gomes wurde 2018 nach einer Leihe für 25 Millionen Euro an Everton verkauft, Alcacer ging im gleichen Sommer per Leihe zu Borussia Dortmund, wurde ein Jahr später für 21 Millionen Euro veräußert.

Alcacer spielt seit Anfang 2020 für Villarreal. Robert Fernandez (57) wurde 2018 als Sportdirektor durch Eric Abidal und Ramon Planes ersetzt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!