Paris Saint-Germain :100 Millionen! FC Chelsea wollte PSG-Star holen

imago marquinhos 210921
Foto: PanoramiC / imago images
Werbung

Thomas Tuchel wollte im zurückliegenden Wechselfenster unbedingt einen neuen Innenverteidiger. Bekommen hat er diesen trotz der Abgänge von Kurt Zouma (West Ham United) und Fikayo Tomori (AC Mailand) aber nicht. Dabei war Jules Kounde augenscheinlich nicht der einzige Kandidat, der es dem FC Chelsea angetan hatte.

Wie RMC Sport aus Frankreich berichtet, wollten die Blues Marquinhos unter Vertrag nehmen. In London soll man vor allem mit der möglichen Reunion mit Thiago Silva gelockt haben. Bis zu 100 Millionen Euro wäre der Champions-League-Sieger angeblich bereit gewesen, für Marquinhos zu zahlen.

Hintergrund

Chelsea handelte sich aber eine Absage ein. Paris Saint-Germain wollte seinen Kapitän, Führungsspieler und Leistungsträger unter keinen Umständen abgeben – und auch Marquinhos soll nicht darüber nachgedacht haben, PSG zu verlassen.

Der 27-Jährige fühle sich an der Seine sehr wohl und sei sehr angetan davon, wie PSG in diesem Sommer auf dem Transfermarkt agiert hat. Unter anderem holten die Pariser Lionel Messi, Sergio Ramos und Achraf Hakimi an Bord. Marquinhos' Vertrag ist noch langfristig bis 2024 gültig.

Video zum Thema