Paris Saint-Germain :Angel di Maria: "Soll sich Kun Agüero jetzt umbringen?"

angel di maria paris 8
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Werbung

"Das Schlimmste ist, dass er sich wieder verletzt hat. Er wird wochenlang fehlen", erklärte der Rechtsaußen von PSG gegenüber Tyc Sports. "Das ist traurig."

Agüeros Laune ist laut di Maria außerdem getrübt, weil Kumpel Lionel Messi Barcelona in Richtung Paris verlassen hat. Ändern könne er aber an der Situation nichts. "Was will er dagegen tun", so di Maria. "Soll er sich jetzt umbringen?"

Hintergrund

Messi war bereit gewesen, auf 50 Prozent seines Gehalts zu verzichten, um eine Vertragsverlängerung bei Barça zu ermöglichen, das Financial Fairplay der Primera Division ließ den Deal aber nicht zu, da die Katalanen ihre Gehaltsobergrenze bereits deutlich ausgeschöpft haben.

Messi verließ das Camp Nou unter Tränen, wenige Tage später heuerte er bei Paris Saint-Germain an und unterschrieb bis 2023 mit der Option auf ein weiteres Jahr.

Messi ist nach Gianluigi Donnarumma, Georginio Wijnaldum, Achraf Hakimi und Sergio Ramos der fünfte neue Hochkaräter bei PSG. Das Ziel der Startruppe ist klar: Der Gewinn der Champions League muss her.

"Wir haben immer die Verpflichtung, die Champions League zu gewinnen, und jetzt mit der Ankunft von Messi müssen wir alles tun, was nötig ist", erklärte Angel di Maria. "Es ist nicht einfach, aber wir haben einen guten Trainerstab und ein tolles Team und jeder weiß was zu tun ist."

Video zum Thema