Paris Saint-Germain :Angel di Maria verrät: Leo Messi leidet unter Hotel-Leben

imago lionel messi 170921
Foto: ZUMA Press / imago images
Werbung

"Wenn Leo zum Essen kommt, sind dort immer Motorräder oder Autos in der Nähe", erzählte di Maria im Interview mit der argentinischen Zeitung Ole.

Die Ankunft des Superstars hat auch das Verhalten der Fans verändert. "Die Menschen hier sind sehr respektvoll und lassen uns alleine, wenn wir gehen. Mit Leo können wir jetzt aber nirgendwohin gehen."

Hintergrund

Dieses permanente Zusetzen der Fans und das Hotel-Leben setzen dem Vater von drei Kinder sehr zu. Messi lebte in seiner Zeit bei Barça eher zurückgezogen in einer Villa im Küstenort Castelldefels. Die Stadt liegt rund 20 Kilometer von Barcelona entfernt und gewährte dem 34-Jährigen den nötigen Abstand zu seinem Fußballerleben.

In Paris ist Messis Familie im Luxushotel Le Royal Monceau untergekommen, wo eine Übernachtung ungefähr 1.000 Euro kostet. Für einen Spieler, der bei seinem Verein 41 Millionen Euro pro Jahr einstreicht, sind das sicherlich nur Peanuts.

Der üppige Komfort kann die Geborgenheit eines vertrauten Zuhauses dennoch nicht ersetzen. Angel di Maria und die anderen Teamkollegen von Paris Saint-Germain unterstützen Messi deshalb bei seiner Suche nach einem angemessenen Haus.

Video zum Thema