Paris Saint-Germain :Bayern-Angebot? Verratti-Berater macht Andeutungen

marco verratti kieran gibbs
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Zuletzt hatte Marco Di Campli erklärt, dass Verrattis Ambition nicht nur der Gewinn der französischen Meisterschaft sein könne.

Ein klarer Hinweis darauf, dass das seit Jahren schwache Abschneiden von PSG in der Champions League den ehrgeizigen italienischen Nationalspieler  frustriert.

Die an Verratti interessierten Vereine (Juventus Turin, Barcelona, Bayern München) hingegen sind seit Jahren Stammgast, wenn es in der Champions League um Halbfinal- oder Endspielteilnahme geht.

Einen Wechsel will Marco Di Campli daher auch nicht ausschließen. Gegenüber CALCIOMERCATO sagte er nun: "Ein Angebot der Bayern? Das könnte vorliegen. Aber wer Verratti will, muss mit dem Verein reden, nicht mit mir".

Denn schließlich habe sein Schützling einen gültigen Vertrag bis 2021, erklärte Di Campli weiter.

Hintergrund


Paris Saint-Germains Präsident Nasser Al-Khelaifi hatte unlängst verkünden lassen, dass man Marco Verratti nicht verkaufen werde. Dennoch machen sich viele Klubs Hoffnungen - auch der FC Bayern.

Chefcoach Carlo Ancelotti gilt als großer Fan seines italienischen Landsmanns. Beide arbeiteten 2012/2013 bei PSG zusammen.

Als Ablösesumme für den italienischen Mittelfeldregisseur werden 80 Millionen Euro gehandelt, sollte Paris seine Meinung ändern und den 24-Jährigen doch  ziehen lassen.