Ligue 1 Behauptung aus Frankreich: Kylian Mbappe verlängert bei PSG – Bekanntgabe im Mai

getty kylian mbappe 22040527
Foto: / Getty Images

All diejenigen, die es mit Real Madrid halten, werden diese Äußerung nicht gerade mit großer Freude zur Kenntnis nehmen. Der seit Monaten zumindest in den Medien als fix erachtete Wechsel von Kylian Mbappe an die Concha Espina scheint geplatzt zu sein.

"Das einzige Interesse von PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi ist zu wissen, was Kylian tun wird. Ich weiß, dass mir niemand glauben wird, aber er wird seine Vertragsverlängerung im Mai unterschreiben", behauptet Daniel Riolo von RMC Sport. Dann dürfte die Unterschrift auch offiziell bestätigt werden.

In den letzten Wochen hatte es zwar immer wieder geheißen, dass sich PSG und Mbappe wieder annähern. Der Shootingstar hatte jedoch am vergangenen Wochenende nochmals betont, noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen zu haben. Mbappe widerlegte aber die Möglichkeit nicht, seinen auslaufenden Vertrag zu verlängern.

Paris Saint-Germain

Dieses PSG-Angebot liegt Kylian Mbappe vor

Der Zeitung Le Parisien zufolge hat PSG dem 23-Jährigen eine neue Offerte unterbreitet, die Zahlen hierzu sind völlig irre. Demnach liegt Mbappe ein unterschriftsreifer Zweijahresvertrag vor, der ihm 50 Millionen Euro Jahresgehalt garantieren würde. Obendrein soll ihm ein Handgeld von 100 Millionen Euro angeboten worden sein.

Der ehemalige Profifußballer Jerome Rothen behauptet indes, dass im Werben um Mbappe ein dritter Klub eingestiegen ist. Einen Namen bleibt dieser hingegen schuldig. Der FC Barcelona sei es in jedem Fall nicht. Ein Wechsel ins Camp Nou sei ein Ding der Unmöglichkeit, behauptet Rothen, der Barça als nächsten Mbappe-Klub kategorisch ausschließt.