Enthüllt: Lionel Messi wollte Sadio Mane als Barça-Mitspieler

29.06.2022 um 20:00 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
leomessi
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

"Letztes Jahr hätte es ihn auch zum FC Barcelona verschlagen können", veriet Mane-Berater Bacary Cisse gegenüber dem Radiosender RMC. "Es war Lionel Messi, der Sadio Mane vorschlug, als es darum ging, dass er bei Barça verlängern sollte."

Messi verhandelte mit Barça im Frühsommer über eine Verlängerung seines am 30. Juni 2021 auslaufenden Vertrags. Dabei war dem argentinischen Superstar offenbar wichtig, dass die Qualität der Mannschaft gesteigert wird, um die eigenen sportlichen Ambitionen nicht zu gefährden.

Messi hatte laut Cisse auch eine Verstärkung der Defensivabteilung im Sinn. "Er nannte zwei Namen: Sadio Mane und einen argentinischen Innenverteidiger", behauptet der PR-Berater. "Sie hatten aber nicht die finanziellen Mittel, um ihn zu holen."

Barça fehlte nach finanziellen Harakiri-Jahren unter Bartomeu und dem Ausbruch die Corona-Pandemie nicht nur das Geld, um Mane zu verpflichten. Selbst den ausgehandelten Vertrag mit Lionel Messi, der zur Halbierung seines Gehalts bereit war, konnte Barça nicht finanzieren.

La Pulga verabschiedete sich unter Tränen von den Katalanen und heuerte in der Folge bei Paris Saint-Germain an. Was Cisse ebenfalls verrät: Es hätte in der Spielzeit 2022/2023 zum Zusammenspiel von Messi und Mane kommen können. Paris war an dem Senegalesen interessiert.

Weiterlesen nach der Werbung

Es gab Gespräche, doch die drohende Entlassung von PSG-Sportdirektor Leonardo erschwerte die Verhandlungen. "Jeder weiß, dass Leonardo auf einem Schleudersitz saß, wir mussten abwarten", betont Cisse.

Leonardo musste Mitte Juni gehen, Luis Campos übernahm. Zu diesem Zeitpunkt waren sich der FC Bayern und Sadio Mane aber dem Vernehmen nach bereits über eine Zusammenarbeit einig. Am 22. Juni gab der deutsche Rekordmeister die Verpflichtung des Liverpoolers bekannt.

Verwendete Quellen: twitter.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG