Paris Saint-Germain Georginio Wijnaldum: Rückkehr in die Premier League? Erster Interessent

imago georginio wijnaldum 091221
Foto: ZUMA Wire / imago images

Die Konkurrenzsituation bei Paris Saint-Germain im Mittelfeld ist nicht einfach. Georginio Wijnaldum (31) wartet deshalb darauf, dass ihn Mauricio Pochettino endlich als Stammspieler anerkennt und entsprechend regelmäßig in der Startelf einsetzt. Mehr als zehn Mandate in allen Wettbewerben waren bisher allerdings nicht drin.

Wie das britische Sky Sports berichtet, ist der FC Arsenal bereit dazu, Wijnaldum im Januar einen Ausweg zu bieten. Der Bezahlsender führt gleichzeitig aber an, dass PSG wohl nicht dazu bereit sei, den Niederländer nach nur einem halben Jahr schon wieder abzugeben.

"Ich kann nicht sagen, dass ich vollkommen glücklich bin, denn die Situation ist nicht so, wie ich sie mir vorgestellt habe", erläuterte Wijnaldum gegenüber NOS. "Aber so ist der Fußball und ich muss lernen, damit umzugehen. Ich bin ein Kämpfer. Ich muss positiv bleiben und hart arbeiten, um das Blatt zu wenden."

Paris Saint-Germain

An seiner Situation hat sich in den rund zwei Monaten nach dem Interview nicht wirklich viel geändert. Dass Wijnaldum ob seines Standings nicht wirklich begeistert ist, liegt auf der Hand.

Immerhin ist er in der Elf seines Heimatlandes gesetzt, überzeugt dort stets und hatte als Führungsspieler großen Anteil daran, dass sich die Niederlande für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr qualifizierte.