Paris Saint-Germain :Heißer PSG-Leak: Mauricio Pochettino wollte Gianluigi Donnarumma gar nicht

gianluigi donnarumma 2021 1
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

In Fußballitalien ist es schon längst ein großer Skandal, dass Gianluigi Donnarumma, einer der treibenden Kräfte es EM-Gewinns, noch nicht unumstrittene Nummer 1 bei Paris Saint-Germain ist.

Donnarummas überwiegender Reservestatus liegt wohl vor allem an Mauricio Pochettino. Der PSG-Trainer hatte laut La Repubblica nicht die Absicht, Donnarumma in diesem Sommer an die Seine zu holen. Offenbar ist der vielbeachtete Transfer des fraglos hochtalentierten Torhüter auf Druck der katarischen Vereinsbesitzer durchgeboxt worden.

Hintergrund

Pochettino sei vielmehr davon überzeugt gewesen, mit dem erfahrenen Keylor Navas über einen hervorragenden Torhüter zu verfügen und mit diesem in die Saison gehen zu wollen. Das spiegelt sich auch in den bisherigen Einsätzen. Während Navas auf 13 Pflichtspiele kommt, wurde Donnarumma lediglich in sieben Partien eingesetzt.

Aufgrund des Drucks, der von allen Seiten auf ihn einprasselt, fühle sich Pochettino zunehmend unwohl bei PSG. Angebliche Alleingänge wie in der Causa Donnarumma dürften nicht unbedingt zur Besserung der Stimmungslage beitragen.

Video zum Thema