Ligue 1 Hohe Ablöse: PSG angeblich wegen Christophe Galtier einig

getty christophe galtier 22062035
Foto: / Getty Images

Das Trainerengagement von Christophe Galtier bei Paris Saint-Germain rückt immer näher. Frankreichs Dauermeister erklärt sich laut dem französischen Journalisten Fabrice Hawkins bereit dazu, die vom OGC Nizza geforderte Ablöse in Höhe von zehn Millionen Euro zu zahlen. Man ist sich also einig geworden.

Von einem schnellen Agreement zwischen den verhandelnden Klubs ist zunächst nicht ausgegangen worden. Die L'Equipe hatte in dieser Sache berichtet, dass Nizza wesentlich mehr fordern werde als die zwei bis drei Millionen, die im vorigen Sommer für Galtier bezahlt wurden. PSG soll nach der Nennung des erforderlichen Betrags "nicht positiv reagiert" haben.

Die Entlassung von Mauricio Pochettino ist zwar noch nicht offiziell verkündet. Intern sollen die Planungen dahingehend aber bereits abgeschlossen sein. Pochettino soll indes auf eine Rückkehr in die Premier League hoffen.

Paris Saint-Germain

Galtier ist Wunschkandidat des neuen sportlichen Beraters Luis Campos. Die beiden kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim OSC Lille. Die präferierte Lösung des katarischen PSG-Besitzers ist angeblich Zinedine Zidane.