Paris Saint-Germain :Hotel in Barcelona: Lionel Messi setzt 30 Millionen in den Sand

lionel messi 2021 111
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com

In seiner Karriere hätte für Lionel Messi vieles nicht besser laufen können. Sein Fußballtalent, das ihm in die Wiege gelegt worden ist, greift aber wohl nicht auf andere Geschäftsfelder über.

Nach einem Bericht der Zeitung El Confidencial steht Messis Hotel "MiM Sitges" vor dem Abriss. Die Anlage steht in der 30.000-Seelen-Stadt Sitges, die zwischen Castelldefels und Vilanova i la Geltru in der Comarca Garraf 36 Kilometer südwestlich von Barcelona liegt.

Hintergrund

Messi soll 2017 für das Vier-Sterne-Hotel mit 77 Zimmern und einer Panorama-Dachterrasse 30 Millionen Euro bezahlt haben. Ein Gerichtsbeschluss beschäftigt den Abrissantrag, der zustande gekommen ist, weil das Hotel nicht den städtischen Standards entspricht und das Rathaus von Sitges den Abriss bereits angeordnet hatte bevor Messi investierte.

Vorbesitzer Francisco Sanchez Rodriguez soll von dem Abrissvorhaben der Stadt gewusst, den Messi-Verkauf aber trotz allem abgewickelt haben. Sanchez Rodriguez hatte sich beim Bau des Hotels nicht an die Bauvorschriften gehalten. Unter anderem sollen die Balkone zu groß sein.

Genau genommen wäre die Neuansetzung der Balkone kein Problem. Wäre da nicht die Gesamtkonstruktion, die daran hängt. Würden die Balkone verkleinert oder gar entfernt werden, droht somit das gesamte Hotel einzustürzen.

Video zum Thema