Anzeige

Paris Saint-Germain :Juan Bernat reagiert cool auf Bayern-Attacke - Rummenigge gefällt das

juan bernat fc bayern 6
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge haben am Freitag in einer Pressekonferenz gegen Medien und Spieler geschossen.

Unter anderem erwischte es Juan Bernat. Nun meldet sich der hart kritisierte Außenverteidiger zu Wort.

Der spanische Nationalspieler hatte dazu nicht viel zu sagen, zeigte sich stattdessen demütig.

"Mir wurde schon als Kind beigebracht, dankbar zu sein", sagte der 25-Jährige nach dem 5:0-Erfolg gegen SC Amiens.

Und Juan Bernat, der seit dem Sommer bei Paris Saint-Germain unter Vertrag steht, weiter: "Ich werde den Bayern und den Fans immer dankbar sein für die vier Jahre, die ich dort verbringen durfte."

Uli Hoeneß hatte vor dem Spiel der Bayern beim VfL Wolfsburg moniert, dass der Spanier in der vergangenen Saison "einen Scheißdreck" gespielt habe und er dem FC Bayern beim FC Sevilla beinahe die Champions League gekostet habe.

Anschließend sei die Entscheidung gefallen, den Nationalspieler zu verkaufen.

Der Außenverteidiger wollte sich nicht darauf einlassen, sagte nur noch: "Ich wünsche den Bayern alles Gute, viel Glück. Ich habe sehr gute Erinnerungen an meine Zeit dort."

Bei Karl-Heinz Rummenigge kam die Zurückhaltung von Juan Bernat gut an.

"Ich muss ehrlich sagen, es hat mir gut gefallen, weil er damit sehr entspannt umgegangen ist", sagte der Vorstandsvorsitzende.

Kritik äußerte Rummenigge an der Wortwahl ("Scheißdreck") von Hoeneß. "Ich glaube, der Uli weiß, dass er zumindest mit dem einen Wort nicht sehr glücklich gelegen ist."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige