Anzeige

Paris Saint-Germain :Kevin Trapp drängt auf Paris-Abschied: Macht Liverpool das Rennen?

kevin trapp zlatan ibrahimovic
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

"Wenn sich im Winter eine Chance ergibt, will Kevin Paris verlassen", sagte Trapps Berater Jörg Neubauer bei SPORT 1.

Für den früheren Keeper von Eintracht Frankfurt ist aktuell kein Vorbeikommen am Pariser Eigengewächs Alphonse Areola möglich. Der 24-Jährige ist der unangefochtene Stammkeeper und Trainer Unai Emery mehr als zufrieden.

Als Folge dessen hat Kevin Trapp lediglich 180 Minuten in der Ligue 1 auf dem Platz stehen dürfen und will in der Rückrunde dringend mehr Spielpraxis.

Und hier könnte Jürgen Klopp ins Spiel kommen. Der Trainer des FC Liverpool sucht die eine oder andere Verstärkung für seine Mannschaft, darunter auch neue Power für die Defensive.

Zudem ist Simon Mignolet keinesfalls unangefochten und sah auch beim 3:3 gegen den FC Arsenal nicht immer überzeugend aus.

Dazu passt, dass Trapp bereits im November von den Reds schwärmte. "Das ist ein unglaublicher Verein mit einer großen Tradition. Und selbstverständlich verfolge ich die Premier League", sagte Trapp damals bei SPORT 1.

Der Keeper weiter: "Die Reds wären nicht uninteressant, sie haben schon viele Titel gewonnen und Jürgen Klopp ist natürlich ein sehr guter Trainer."

Laut LE PARISIEN dürfte der Schlussmann PSG für 15 Millionen Euro verlassen – im Sommer 2015 überwiesen die Franzosen 9,5 Millionen Euro an Eintracht Frankfurt.

Folge uns auf Google News!