Knallt es bald in Paris? Verhältnis zwischen PSG-Keepern angespannt

22.12.2021 um 12:37 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
imago donnarumma navas
Foto: ZUMA Wire / imago images
VIDEO ZUM THEMA

Gianluigi Donnarumma (22) und Keylor Navas (35) kämpfen bei Paris Saint-Germain um den Posten als Stammkeeper. Mauricio Pochettino kann oder will sich nicht auf eine Nummer 1 festlegen, so dass sich Donnarumma und Navas den Platz zwischen den Pfosten teilen müssen.

Eine unbefriedigende Situation, die offenbar an den Nerven der Beteiligten zehrt. Gemäß L'Equipe herrscht zwischen den Konkurrenten nicht gerade das beste Verhältnis. Donnarumma hatte vor seinem ablösefreien Wechsel im Sommer nicht damit gerechnet, dass er nach der Hinrunde auf weniger Einsatzzeit kommen wird als Navas, der 400 Minuten (insgesamt 1.325) mehr in den Beinen hat.

Nach dem torlosen Remis gegen Nizza besuchte der frühere PSG-Torhüter Marcin Bulka seine ehemaligen Kollegen in der Umkleidekabine. Der Pole soll daraufhin festgestellt haben, dass er und Navas eine Handschuhmarke teilen.

Ein nicht genannter Augenzeuge dieser Konversation soll daraufhin gegenüber der L'Equipe folgenden Navas-Wortlaut erörtert haben: "Siehst du, es sind die besten Torhüter der Welt, die diese Handschuhe tragen." Donnarumma, der mit Adidas-Handschuhen spielt, soll sich daraufhin von Navas angegriffen gefühlt haben.

Der neueste L'Equipe-Bericht konterkariert jedenfalls die Aussagen, die Donnarumma Anfang Dezember gegenüber France Football tätigte: "Mit Keylor habe ich ein ausgezeichnetes Verhältnis, es gibt nicht den geringsten Konflikt." Es bleibt weiter spannend.

Verwendete Quellen: L'Equipe
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG