Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe erklärt, warum er einst Real Madrid absagte

imago kylian mbappe 2021 12
Foto: PanoramiC / imago images
Werbung

Schon im Alter von 14 Jahren weckte Kylian Mbappe bei allerhand Topklubs Begehrlichkeiten. Einen Wechsel in den Nachwuchs von Real Madrid lehnte er allerdings ab. Gegenüber dem französischen Nachrichtenmagazin L'OBS erklärt er, warum.

"Meine Eltern wollten, dass ich meine Karriere in Frankreich beginne, um eine französische Ausbildung im Fußball, aber auch in der Ausbildung zu haben", sagt Mbappe. "Nach Spanien zu gehen, sogar mit Zidane, war ein anderes Land, eine andere Kultur."

In Frankreich gelang dem inzwischen zum Superstar aufgestiegenen Angreifer der Durchbruch. Die Blancos sind nun wieder an Mbappes Diensten interessiert. Der amtierende Fußballweltmeister soll ab 2022 an der Concha Espina in die Fußstapfen seines Landsmanns Karim Benzema treten.

Hintergrund


Die Zukunft des 22-Jährigen ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht geklärt. Paris Saint-Germain arbeitet unter Hochdruck daran, den 2022 auslaufenden Vertrag zu verlängern. Seine Unterschrift unter das vorliegende Verlängerungsangebot setzte Mbappe bisher allerdings nicht.

Obwohl PSG in der vergangenen Saison als Serienmeister abgelöst wurde und auch in der Champions League schon im Halbfinale Schluss war, ist man an der Seine dennoch fest davon überzeugt, dass Mbappe dem Klub erhalten bleiben wird.