Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe: Ex-PSG-Star genervt von Vertrags-Ringelreihen des Superstars

imago kylian mbappe 2021 6
Foto: Xinhua / imago images
Werbung

Für Jerome Rothen ist es ein absolutes No-Go, dass Kylian Mbappe im Zuge seiner möglichen Vertragsverlängerung Paris Saint-Germain so lange hinhält wie er es aktuell tut. Der ehemalige PSG-Star ist sichtlich genervt von dem Vorgehen des Superstars.

Rothen, der in Frankreich zu einem beliebten TV-Experten aufgestiegen ist, glaubt im Gespräch mit der Zeitung LE PARISIEN nicht daran, dass Mbappe davon überzeugt ist, bei PSG zu bleiben. "Sonst wäre sein Vertrag bereits verlängert worden", argumentiert der heute 42-Jährige, der zwischen 2004 und 2010 in Paris unter Vertrag stand.

"Ich denke, er hat gespürt, dass seine Zukunft woanders liegt. Das ist keine Kritik, er hat das Recht, so zu denken. Ich habe den Eindruck, dass er manchmal gewisse Wahrheiten verschweigt", findet Rothen deutliche Worte.

Hintergrund


Er bezeichnet den Superstar sogar als Opportunisten, weil er eigentlich zu Real Madrid wechseln wolle, diesen Schritt aufgrund der finanziellen Missverhältnisse an der Concha Espina aber nicht gehen könne. "Das ist nicht sehr ehrlich. Meine Botschaft an ihn ist 'sei klarer', der Verein wird mit oder ohne ihn weitermachen."

In der Causa Mbappe, so hieß es zuletzt in Frankreich, ist noch alles offen. Dem 22-Jährigen liegt seit Längerem ein unterschriftsreifes Vertragsangebot vor. Ein Vier- bis Fünfjahresvertrag inklusive Jahresnetto von stolzen 36 Millionen Euro konnten Mbappe bisher allerdings nicht zur Unterschrift bewegen.