Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe: PSG denkt nun doch an Verkauf – Neymar-Kumpel als Ersatz?

imago kylian mbappe 020821
Foto: PanoramiC / imago images
Werbung

Das letzte Verlängerungsangebot, das Paris Saint-Germain Kylian Mbappe (22) vorlegte, hatte der Shootingstar ausgeschlagen. PSG ist zwar noch immer bestrebt, den 2022 auslaufenden Vertrag zu verlängern – allerdings nicht zu jedem Preis.

Laut RMC Sport ist PSG bereit, Mbappe bei einem passenden Angebot abzugeben. Das große Problem: Es ist noch keine Offerte eingegangen. Nur Real Madrid gilt als der Klub, der die Pariser Forderungen befrieden könnte. Die Merengues wollen angeblich unbedingt noch für Mbappe bieten.

Hintergrund

PSG hatte Mbappe ein Angebot über fünf neue plus ein Jahr auf Option vorgelegt. Zusätzlich sollte das Gehalt angehoben werden. Mbappe hätte sich im Salärsranking aber weiterhin hinter Lionel Messi und Neymar einordnen müssen.

richarlison 2020 01 001
Foto: MDI / Shutterstock.com

PSG nimmt Kontakt zu Richarlison auf

Sollte es tatsächlich noch zum Mbappe-Blockbusterwechsel kommen, ist PSG momentan dabei, Prophylaxe zu betreiben. Richarlison (24) soll als möglicher Nachfolger infrage kommen. Man habe bereits Kontakt zum Umfeld des Stürmers vom FC Everton aufgenommen.

Richarlison ist ein guter Kumpel von Neymar – beide kennen sich von der brasilianischen Nationalmannschaft. Letztgenannter soll den Pariser Verantwortlichen auch den Tipp gegeben haben, sich in Richarlisons Kreisen umzuhören.

Video zum Thema