Paris Saint-Germain :Leo Messi in Paris gelandet: Ebnet er den Weg für Mbappes Abschied?

lionel messi 2016
Foto: Paolo Bona / Shutterstock.com
Werbung

Sobald feststand, dass Lionel Messi beim FC Barcelona keinen neuen Vertrag erhält, wurde in der Öffentlichkeit über seine sportliche Zukunft spekuliert. Paris Saint-Germain galt schnell für viele Experten als heißester Kandidat auf eine Verpflichtung des 34-Jährigen.

Bevor der eine Superstar kommen kann, wird wohl ein anderer weichen müssen. PSG hat in diesem Sommer bereits zahlreiche Transfers getätigt.

Hintergrund

Spieler wie Wijnaldum und Donnarumma kamen zwar allesamt ablösefrei an die Seine, kassieren aber hohe Gehälter. Um dem Financial Fairplay der FIFA gerecht zu werden, könnte daher ein Großverdiener den Klub in dieser Transferperiode verlassen müssen.

Dieses Schicksal könnte Kylian Mbappe ereilen, der einen Vertrag über das Saisonende ohnehin ablehnte. Der spanische Journalist Andi Onrubia geht fest von einem Wechsel des Angreifers aus. Auf Twitter verkündete er: "Der Franzose stand nie so kurz vor einem Abgang wie jetzt."

Der 22-Jährige flirtet seit Monaten mit Real Madrid, seinem Lieblingsklub aus Kindheitstagen. Die Königlichen sollen nun in den Startlöchern stehen und nur noch auf eine Nachricht aus Paris warten, um die Verhandlungen aufzunehmen.

Update: 16:42 Uhr
Leo Messi ist am Dienstagnachmittag in der französischen Hauptstadt gelandet. Im Flieger hatte er sich noch ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Ici c'est Paris" (PSG-Slogan) übergestreift. Bei PSG soll er 35 Millionen Euro pro Jahr verdienen und ein Handgeld in ähnlichem Umfang erhalten.

Auf einen Abschied Kylian Mbappes deutet derzeit aber nichts hin. PSG verbreitete ein Video, auf dem die Trikots von Neymar und Kylian Mbappé zu sehen sind. Zwischen beiden eine Lücke - wohl für Messi. Mbappé ist offenbar weiter fest eingeplant.

Video zum Thema