Paris Saint-Germain :Leonardo: 7 Klubs haben mehr als PSG ausgegeben - Marquinhos soll für immer bleiben

marquinhos 2021 5
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

"Marquinhos bleibt bis zum Karriereende bei uns", kündigt Leonardo laut dem Radiosender RMC gegenüber 200 Studenten in einer Frage-und-Antwort-Runde zum Thema "Wirtschaft und Management internationaler Klubs" an der Sorbonne-Universität an. Marquinhos wolle Paris nicht verlassen.

Der brasilianische Innenverteidiger war 2013 für knapp 40 Millionen Euro Ablöse vom AS Rom in die französische Hauptstadt gewechselt. Damals stachen die Franzosen unter anderem den ebenfalls interessierten FC Barcelona aus. Marquinhos hat sich seit dem Abschied von Thiago Silva zu Chelsea zum Abwehrchef gemausert und läuft als Mannschaftskapitän auf.

Hintergrund

Seit seiner Ankunft hat der zweikampfstarke und spielfreudige Abwehrakteur bereits 342 Partien im PSG-Trikot absolviert. Damit belegt der Brasilianer in der Liste der Spieler mit den meisten Einsätzen für PSG bereits den dritten Rang. Nur Ex-Profi Sylvain Armand (41, 381 Spiele) und Marquinhos' Mannschaftskollege Marco Verratti (27, 358) liefen häufiger für Paris Saint-Germain auf.

Leonardo: "Sieben Vereine haben mehr als PSG ausgegeben"

Verratti war ein Jahr früher in den Prinzenpark gewechselt. Der Italiener war eines der wenigen Schnäppchen auf dem Transfermarkt seit dem Einstieg der Kataris, die 2017 zum Beispiel Neymar zum teuersten Fußballer der Geschichte machten (222 Millionen Euro) und für Kylian Mbappe 185 Millionen Euro auf den Tisch legten.

Leonardo wehrt sich allerdings gegen Vorwürfe, der Erfolg von PSG in den vergangenen Jahren beruhe darauf, dass man mit viel Geld eine Mannschaft voller Stars zusammengekauft habe. "Sieben Vereine haben mehr auf dem Transfermarkt als PSG ausgegeben", erklärte der Sportdirektor.

Video zum Thema