Paris Saint-Germain :"Lionel Messi, Neymar und Mbappe brauchen noch Zeit"

imago lionel messi neymar 160921
Foto: Sebastian Frej / imago images
Werbung

Gegen die Belgier reichte es nicht zum Auswärtssieg, auch wenn das nominell wohl beste Angriffstrio der Fußballwelt (Neymar, Messi, Mbappe) erstmals zusammen auf dem Feld stand.

"Wir brauchen Zeit zum Arbeiten, damit die drei sich verstehen und sie gut zusammenspielen können", wandte sich PSG-Coach Mauricio Pochettino nach dem 1:1 an die Fans. "Es war klar und ich habe es in den letzten Tagen erklärt: Wir müssen eine Mannschaft bilden."

Hintergrund

Hinter den beiden Südamerikanern und Weltmeister Mbappe bot Pochettino ein Dreiermittelfeld bestehend aus Georginio Wijnaldum, Ander Herrera und Leandro Paredes auf. Zufrieden war er mit seinem Zentrum offenbar nicht. Wijnaldum und Paredes mussten zur Halbzeit vom Feld, Julian Draxler und Danilo Pereira kamen in die Partie.

Pochettino beteuert jedoch, er sei "zufrieden mit der Mannschaft." Dennoch weiß er, dass noch viel Arbeit auf das neu zusammengestellte Team wartet: "Wir müssen Ruhe bewahren und weiterarbeiten. Es wird die nötige Zeit brauchen, wir werden versuchen, besser zu spielen."

Kylian Mbappe verletzt runter

Zu allem Überfluss musste PSG neben den verlorenen zwei Punkten auch eine Blessur bei Kylian Mbappe hinnehmen. In der 51. Minute musste er angeschlagen vom Feld. Mauro Icardi kam für ihn in die Partie.

"Er hatte bereits Probleme mit beiden Knöcheln. Wir werden morgen sehen, ob wir genauere Nachrichten haben", erklärte Pochettino zur Auswechslung seines Mittelstürmers.

Video zum Thema