Paris Saint-Germain :Lionel Messi: Umfeld soll an Mauricio Pochettinos Kompetenz zweifeln

imago messi pochettino 061221
Foto: Sportimage / imago images

Die Unentschieden gegen den OGC Nizza (0:0) und den RC Lens (1:1) lassen die ohnehin gedrückte Stimmung bei Paris Saint-Germain nicht gerade besser werden. In der Hauptstadt wird kritisiert, dass es Mauricio Pochettino einfach nicht schafft, einen in sich geschlossenen Matchplan zu entwickeln.

Kritik gibt es offenbar von einem der größten Stars. Das Umfeld von Lionel Messi zweifelt laut L'Equipe an Pochettinos Kompetenzen. Der Argentinier ist noch immer auf der Suche nach der perfekten Zusammenstellung seiner Mannschaft und hat bisher noch nie zweimal hintereinander mit derselben Startelf begonnen.

Hintergrund

Wo soll Lionel Messi bei PSG spielen?

Auch die Aufstellung des Star-Dreigestirns des Vereins wirft Fragen auf. Angesichts des langfristigen Ausfalls von Neymar und der Möglichkeit, Kylian Mbappe auf der linken Seite einzusetzen, ist unklar, wo Messi in der Offensivreihe seinem Spiel nachgehen kann.

Im Zuge dessen soll Messis Umfeld Zweifel an Pochettinos taktischen Fähigkeiten hegen. Den Spielplan, den er seiner Mannschaft an die Hand gibt, sehe man aufseiten von La Pulga als zu limitiert an. Die Umstellung auf eine 3-4-3-Formation ist nach wie vor eine Option.

PSG steht zwar schon als Teilnehmer für das Achtelfinale der Champions League fest. Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Brügge (Dienstag, 18.45 Uhr) wird Pochettino aufgrund der aktuellen Umstände aber wohl auf keinen seiner Stars verzichten.

Nach seinem Blockbusterwechsel im Sommer ist Messi ebenfalls noch nicht wirklich in Gang gekommen. In der Ligue 1 steht für den 34-Jährigen erst ein Tor in neun Spielen zu Buche.

Video zum Thema