Mauricio Pochettino vergleicht Lionel Messi mit Diego Maradona

03.05.2022 um 10:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
pochettino messi
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Paris Saint-Germain hat zwar den Meistertitel in Frankreich sicher. Am vergangenen Spieltag kam man aber erneut nicht über ein 3:3-Remis gegen Racing Straßburg hinaus. Lionel Messi, der 90 Minuten spielte, geriet mal wieder in den Fokus der Kritiker.

"Wir sprechen hier nicht über einen gewöhnlichen Spieler, Messi ist auf dem gleichen Niveau wie Diego Maradona", sagte PSG-Trainer Mauricio Pochettino laut RMC. "Es ist klar, dass sein Wechsel von Barcelona zu Paris Saint-Germain eine große Umstellung war, bei der ein Anpassungsprozess notwendig war. Bestimmte Umstände erlaubten es ihm nicht, sich so wohl zu fühlen wie in Barcelona, wo er 20 Jahre verbracht hatte. Dort war er das Aushängeschild des Vereins."

Durch die Messi-Verpflichtung hatte sich PSG die lange ersehnten großen Erfolge erhofft. In der Champions League war aber schon wieder im Achtelfinale Schluss – zum vierten Mal in den letzten sechs Jahren. Die Fans gingen deshalb auf die Barrikade, Messi war nach dem früheren Ausscheiden in der Königsklasse zum großen Buhmann erklärt worden.

"Messi auf diese Weise zu beurteilen, ist unfair. Ich zweifle nicht an seiner Qualität... Die nächste Saison wird für ihn eine ganz andere sein", sagt Pochettino weiter. "Dieses Jahr war ein Jahr des Lernens, und zwar nicht nur auf professioneller Ebene, als er nach Paris kam, in einer neuen Liga und mit neuen Mitspielern, sondern auch auf familiärer Ebene. Dem muss man Rechnung tragen. Das ist ein großer Umbruch, der sich auf einen Spieler auswirken kann."

Weiterlesen nach dem Video

Ob Pochettino den Aufstieg seines Landsmanns an der Seine als Trainer miterleben wird, ist äußerst fraglich. Aufgrund des ausbleibenden internationalen Erfolgs steht der 50-Jährige stark in der Kritik. Seine Entlassung zum Saisonende soll intern bereits beschlossen sein.

Verwendete Quellen: RMC
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG