Paris Saint-Germain :Frisches Geld für Messi-Deal: Mauro Icardi soll PSG verlassen

lionel messi 2021 3
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Werbung

Joan Laporta will Lionel Messi von einer Vertragsverlängerung bei Barça überzeugen. Das bekräftigte der neue Präsident unlängst erneut. Er liebe Messi, ganz Barcelona liebe ihn, erklärte Laporta bei seiner Antrittsrede in Richtung des anwesenden Argentiniers.

Paris Saint-Germain würde den Edeltechniker gerne zukünftig im Parc des Princes sehen. Neymar, Angel di Maria und Leandro buhlten öffentlich um Messis Gunst.

Doch selbst PSG muss in Corona-Zeiten sparen. Knapp 100 Millionen Euro brutto, die Messi derzeit bei Barça einstreicht, sind eine Menge Geld. Um Spielraum für eine hohe Gehaltsofferte zu schaffen, will PSG laut MUNDO DEPORTIVO Mauro Icardi abgeben.

Hintergrund


Der Mittelstürmer, im vergangenen Sommer für 50 Millionen Euro fest von Inter Mailand verpflichtet, soll durch einen Wechsel eine hohe Ablöse einbringen. Diese Einnahmen und das eingesparte Gehalt könnten für Messi verwendet werden.

PSG könnte möglichen Konflikt vermeiden

Zudem würde PSG einen möglichen Konflikt vermeiden. Mauro Icardi und Messi gelten nicht gerade als Freunde. La Pulga soll schlecht auf einen Landsmann zu sprechen sein, seitdem dieser Messis Kumpel Maxi Lopez die Frau (Wanda Nara) ausgespannt haben soll.