Paris Saint-Germain :Kylian Mbappe: PSG hat noch eine Chance im Vertragspoker

imago kylian mbappe 050721
Foto: PanoramiC / imago images
Werbung

Kylian Mbappe sprach schon immer darüber, dass Real Madrid sein absoluter Lieblingsverein ist und dass er irgendwann gerne für die Königlichen auflaufen möchte. Jüngst berichtete die L'Equipe, der Nationalstürmer habe PSG mitgeteilt, seinen Vertrag derzeit nicht verlängern zu wollen.

Wie die Marca berichtet, könnte es aber einen Ausweg geben. Mbappe soll zu einer Verlängerung bereit sein, allerdings nicht ohne seinen Traum von Madrid zu gefährden.

Hintergrund

Aus diesem Grund möchte der 22-Jährige eine Ausstiegsklausel in seinen neuen Vertrag vorfinden, die es ihm erlaubt bei einem entsprechenden Angebot der Königlichen nach Spanien zu wechseln.

Das Problem: In Frankreich sind diese Klauseln  offiziell nicht gestattet. Die Pariser könnten sich mit ihrem Spieler also höchstens auf ein Gentlemen's Agreement einigen.

Wie bei Borussia Dortmund und Jadon Sancho würden die Verantwortlichen ihren Star dann ziehen lassen, wenn eine vorher abgesprochene Ablösesumme bezahlt wird.

Sollte es zu keiner Einigung zwischen Spieler und Verein kommen, droht dem Hauptstadtklub im nächsten Jahr der Super-GAU: Mbappe, einer der aktuellen talentiertesten Spieler der Welt, würde Paris Saint-Germain ablösefrei verlassen. Ein PR-Desaster.

Video zum Thema