Paris Saint-Germain :Nach Kehrer-Kauf: PSG will wieder in der Bundesliga wildern

wendell
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Als neuen Linksverteidiger soll Paris Saint-Germain Wendell von Bayer Leverkusen im Blick haben.

Das berichtet das vereinsnahe Onlineportal PARIS UNITED. Der Berater des Brasilianers soll sich demnach schon in Frankreich befinden, um die letzten Details zu klären.

Das Interesse des französischen Meisters am 25-Jährigen ist nicht neu.

Schon vor Wochen hatte sich der Sportliche Leiter der Werkself, Jonas Boldt, im KICKER dazu geäußert und bekräftigt, dass diese Personalie nie ein Thema gewesen sei.

Jedoch bietet PSG dem Vernehmen nach mehr als die zuletzt kolportierten 30 Millionen Euro, sodass Bayer Leverkusen nun doch über einen Verkauf von Wendell nachdenkt, der noch einen Vertrag bis 2021 besitzt.

Hintergrund


Der Bundesligist drängt nur auf eine baldige Entscheidung, um noch adäquaten Ersatz finden zu können.

Neben Wendell baggert PSG derzeit auch an Stanislav Lobotka von Celta Vigo. Der 23-jährige Mittelfeldspieler soll kurz vor einem Wechsel an die Seine stehen.