Neymar fühlt sich nicht geliebt von PSG – Wechsel wieder eine Option

27.06.2022 um 13:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
neymar
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Neymar bereitet offenbar seinen Abgang von Paris Saint-Germain vor. Mal wieder. Wie RMC Sport berichtet, hat der feinfühlige Brasilianer privat mehrfach geäußert, dass er sich vom Klub geliebt fühlen muss, um die bestmöglichen Leistungen abrufen zu können.

Das sieht der 30-Jährige wahrscheinlich nicht mehr als gegeben an. Grund hierfür sind wohl unter anderem die etwas brüsken Aussagen, die Vereinsboss Nasser Al-Khelaifi vor Kurzem auch in Richtung des Superstars geäußert hatte.

"Ein möglicher Abgang von Neymar in diesem Sommer? Was ich Ihnen sagen kann, ist, dass wir von allen Spielern viel mehr erwarten als letzte Saison, viel mehr! Sie müssen alle 100 Prozent geben", sagte Al-Khelaifi bei Le Parisien.

Der FC Barcelona soll vor Kurzem Abstand von einer Neymar-Rückkehr genommen haben. Angesichts des noch bis 2027 datierten Vertrags, der sich zum 1. Juli angeblich verlängern wird, den hohen Pariser Ablöseforderungen sowie Neymars exorbitantes Gehalt, gilt es als äußerst unwahrscheinlich, dass sich für diesen Sommer überhaupt ein Abnehmer finden lassen würde.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: RMC Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG